Startseite
    Diary
    Music
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    katogoesaustralia

    sowaswiemeinleben
    - mehr Freunde




  Letztes Feedback
   31.03.16 14:46
    1 Jahr Australien? Hört



http://myblog.de/rosesareredvioletsareblue

Gratis bloggen bei
myblog.de





Auch wieder da

So, nach gefühlten tausend Jahren, melde ich mich auch mal wieder. Nach Australien, nach Italien. Zuhause.

Meinem Blog wollte ich eigentlich nicht immer eine miese Stimmung verleihen aber irgendwie klappt das nicht so ganz...

Nachdem alles so super lief, läuft es im Moment nicht so super.

Meine beste Freundin hat einen Studienplatz 4 1/2h weiter weg von Zuhause aus bekommen. Das heißt Sie wird in der nächsten Zeit, in spätestens einem Monat wegziehen.
Ich freue mich für Sie, wirklich! Es ist ihre Wunschuni und ich werde Sie unterstützen wo immer es auch geht. Trotzdem sind 4 1/2h kein Katzensprung, jedenfalls für Deutsche Verhältnisse nicht. Ich vermisse Sie jetzt schon. So auf Dauer ist keine Distanz gut. Sie hat mir immer gesagt, wie sehr Sie mich vermisst hat wo ich "Down Under" war & jetzt? Ist es genau anders rum...

Ich habe mich auch für vier Fachhochschulen beworben, bei einer ist es blöd gelaufen und bei zweien bin ich auf der Warteliste, auf die eine Antwort warte ich noch. Ich hoffe das wird was.
-Auf Gott vertrauen.

Dann will ich endlich mal einen Kerl an meiner Seite. Was ernstes. Eine Freundin hatte ihre Standesamtliche Hochzeit schon & ich? Ich find nicht mal jmd...
-Auf Gott vertrauen.

Ein großes Ziel habe ich noch: Abnehmen. 10 Kilo. Bis Anfang Januar. Mal sehen ob das klappt, hab in Australien eine Menge zugenommen. Müsste aber aufhören soviel Süßes zu esse.
-Auf Gott vertrauen.

8.8.16 22:32


Überschätzt

Szenarium: Mein Neffe wird 2 Jahre alt und ich soll mit meiner Spiegelreflexkamera Bilder machen.

Klingt soweit ganz normal und selbstverständlich das man mit einer guten Kamera Bilder für so ein Ereignis festhalten möchte.

Das Problem am ganzen ist, dass ich mich Tage/Woche/Monate/Jahre als selbsternannte Hobbyfotografin erkoren habe. Ich habe auf meiner Reise durch Australien einige echt gute Bilder gemacht und sie dann mit Lightroom noch besser bearbeitet, sie allen gezeigt und natürlich den Eltern meines Neffen erst recht freudig präsentiert, wie toll die Bilder doch sind usw.. Die haben sich dann natürlich gedacht, ok, lass uns den Tag vor dem Geburtstag ein Shooting machen. Ich logischerweise Feuer und Flamme. Endresultat nach dem Shooting und der Bearbeitung: Spitzenbilder!! & das wirklich.

So jetzt war der Geburtstag also meines Neffen und ich mach fleißig Bilder. Ich gucke sie mir heute an und was ist? Zu dunkel.. Ich denk mir so jaja, wozu habe ich wohl Lightroom? Genau, um sie von der Helligkeit richtig gut zu bearbeiten. Das Problem an dem ganzen ist, die Bilder sind unscharf, als hätte ich sie von eine schlechten Handykamera aufgenommen!! Da hilft auch die beste Bearbeitung nichts!!

Ich fühle mich richtig blöd!! Das ganze heißt, ich spiele mich umsonst auf und versau die wohl wichtigsten Bilder.. Das ganze zu beichten ist jetzt noch n andere Sache und ist mir super unangenehm und peinlich..

Was lerne ich daraus? Einfach nächstes mal zurückhalten und seine krasse Freude über die eigenen Bilder nicht so heftig kommentieren.

Oh man!
4.4.16 06:06


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung